Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Körung
Körung aktuell
Ergebnisse Vorjahre
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

Hotline1

Herunterladen

online blättern

 

 

 

 

 

 

 

Frühjahrskörungen der Islandhengste
Natan vom Lipperthof kl 

Im Frühjahr 2016 fand in Bayern wieder eine zweigeteilte Körung für Islandhengste statt: erster Termin war Ostermontag, 28. März in Unterbronnen auf dem Gestüt Pfaffenbuck II, zweiter Termin Samstag, 30. April in Wurz auf dem Lipperthof.  

 

Foto: Claudia Achilles, Islandhengst Natan vom Lipperthof


Bei kühlem, aber schönem Frühjahrswetter verfolgten viele Zuschauer die Vorstellung der Pferde in der Reithalle auf der Anlage der Familien Reisinger. Gerichtet haben Alex Conrad und Anika Wiescher. Die Rechenstelle wurde von Simone und Isabell Lukas und Ulrike Reisinger betreut. 
Sehr überschaubar war die Anzahl der vorgestellten Hengste: 4 Junghengste aus dem Jahrgang 2012.
Das für ein positives Körurteil notwendige Endergebnis von 7,8 erreichten alle Hengste. Die Schärpe für den Sieger erhielt der vierjährige Rappe „Þáttur vom Pfaffenbuck II“ mit einer Gesamtnote von 7,99. Er wird im Richterspruch beschrieben als: „Eher kleiner, ausdrucksstarker Junghengst mit hochweiten Bewegungen in Tölt und Trab und viel schnellem Tölt in den Übergängen.“ Zweitplaziert mit der Gesamtnote 7,90 wurde sein fuchsfarbener Halbbruder „Þórbergur vom Pfaffenbuck II“. Züchter und Besitzer beider Hengste ist die Pfaffenbuck GbR. Die vier vorgestellten Hengste wurden alle gekört, in das Hengstbuch I eingetragen wurde nur einer, für die drei anderen ist eine Verwendung in der Zucht zu Zeit nicht vorgesehen. Mit der Siegerehrung der vier Hengste ging ein interessanter Vormittag zu Ende. Nachmittags präsentierten das Gestüt Pfaffenbuck und einige andere Besitzer ihre Hengste in einer Schau auf der Ovalbahn.


Fünf Wochen später, bei strahlendem, warmem Wetter, stand der zweite Teil der Körung an. In der Reithalle des Gestüts Lipperthof von Irene und Uli Reber fanden sich viele Zuschauer ein, um die jungen Hengste zu begutachten. Richter waren Barbara Frische und Jens Füchtenschnieder, die Betreuung der Rechenstelle lag wieder in den bewährten Händen von Kristín Hallðórsdottir.  
Beim bayerischen Zuchtverband waren 11 Hengste zur Körung gemeldet: 4 ältere, die bereits ihre FIZO-Prüfung abgelegt haben und 7 Junghengste. Zwei der älteren Hengste, beide gezogen in Island und im Besitz der Islandpferdegemeinschaft Nidavellir GbR wurden in Amtshilfe für Sachsen/Thüringen anerkannt: „Kvistur frá Enni“, (Fuchs, geb. 2001, FIZO: 7,98) und „Adam frá Ósi“, (Rappe, geb. 2004, FIZO: 7,97). Die beiden anderen älteren Hengste bleiben in Bayern. Es waren „Glitfaxi fra Lipo“, (Windfarben, geb. 2008, FIZO: 7,94), gezogen in Dänemark und im Besitz von Daniela Prößl, München und „Sigur frá Dalbæ“, (schwarzbraun, geb. 2010, FIZO: 8,26), geboren in Island und im Besitz des Gestüts Hammersdorf in Buch am Buchrain.
Von den Junghengsten erreichten drei 3-jährige und drei 4-jährige die für die Körung notwendige Endnote von mindestens 7,8. Zwei Hengste zeichneten sich durch ausgesprochen gute Ergebnisse aus: die Schärpe für den Siegerhengst bei den 3-jährigen erhielt der Fuchsschecke „Árvakur frá Neðra-Skarði“. Dieser ausgesprochen interessant gezeichnete Hengst – fuchsfarben sind die Ohren, die linke Backe und die Schweifspitze, das restliche Pferd ist schneeweiß, die Augen großteils hellblau - erhielt mit 8,3 die höchste Gangnote dieser Prüfung. Sein Exterieur wurde mit 8,0, das Interieur mit 8,1 bewertet; das ergibt die Gesamtnote 8,17. Sein Richterspruch: „Sehr gut entwickelter, großrahmiger Junghengst mit viel Takt und Geschmeidigkeit in allen fünf Gängen, sehr guter Balance und hoher Lauffreude.“ Dieser Hengst wurde ebenfalls für Sachsen/Thüringen vorgestellt und ist im Besitz von Angelika Persin, Dresden. Zweitplaziert war mit 8,04 Gesamtnote ein weiterer Fuchsschecke, „Þristur vom Lipperthof“, gezogen von Uli Reber und im Besitz von Astrid Winkler, Berlin. Er wird zur Körung in Berlin vorgestellt. In Bayern bleibt der dritte in der Rangfolge der 3-jährigen, „Spilandi vom Lipperthof“, Vollbruder des so erfolgreichen „Spóliant vom Lipperthof“. Der schwarzbraune Spilandi erhielt in allen drei Teilbereichen die Note 8,0. Sieger bei den 4-jährigen und gleichzeitig Gesamtsieger der Veranstaltung wurde „Natan vom Lipperthof“ mit 8,2 in allen Teilbereichen. Der Rappe ist gezogen und im Besitz von Uli Reber. Sein Richterspruch lautet: „Langliniger, harmonisch gebauter Junghengst mit weiten, freien Bewegungen aus der Schulter, hoher Tempofähigkeit und kooperativem Charakter.“


Im Anschluss an die Jungpferdeprüfung wurden die gekörten Hengste, aufgeteilt in die beiden Altersgruppen, nochmals in der Halle gezeigt und kurz vorgestellt. Mit einem Foto der beiden Gruppensieger und herzlichen Glückwünschen an die Besitzer endete eine interessante Prüfung mit schönen Bildern.

 

Für Bayern gekört und in das Hengstbuch I eingetragen:


Ältere Hengste:


Sigur frá Dalbæ, *2010, schwarzbraun
FIZO 2015: Gesamtnote: 8,26
V: Oliver frá Kvistum,  MV: Bassi frá Bakka
Z:  Ari Björn Thorarensen, Island
B: Villi Einarsson, Eva Menzinger, 85656 Buch am Buchrain


Glitfaxi fra Lipo, *2008, Rappwindfarben
FIZO 2013: Gesamtnote: 7,94
V: Þór frá Ketu,  MV: Svalur frá Tunguhálsi II
Z:  Lilian Pedersen, Dänemark
B: Daniela Prößl, 80997 München


Junghengst, 3-jährig:

 

Spilandi-vom-Lipperthof DSC4858 kl  Spilandi vom Lipperthof, *2013, schwarzbraun, Note: 8,00
V: Lykill frá Blesastödum I,  MV: Bakkus frá Bakka
Z.u.B: Uli Reber, 92715 Wurz 

 


Junghengst, 4-jährig:

 

Natan-vom-Lipperthof DSC5534 kl  Natan vom Lipperthof, *2012, Rappe, Note: 8,20
V: Sjóli frá Dalbæ,  MV: Bakkus frá Bakka
Z.u.B: Uli Reber, 92715 Wurz
Slettir-vom-Falknerhof DSC5394 kl Slettir vom Falknerhof, *2012, Braunschecke, Note: 8,05
V: Randver frá Nýjabæ,  MV: Darri vom Lipperthof
Z.u.B: Familie Köstlmeier, 94357 Konzell
Hamar-vom-Lipperthof DSC5336 kl Hamar vom Lipperthof, *2012, Rappe, Note: 7,92
V: Trúr frá Wetsinghe,  MV: Höldur frá Brún
Z: Uli Reber, 92715 Wurz
B: Stefanie Pogany-Amand, 40489 Düsseldorf

 


Valentinus vom Lindichwald, *2012, Rappe, Note: 7,80
V: Jarl frá Miðkrika,  MV: Dökkvi frá Mósfelli
Z.u.B: Kristina Grunert, 86720 Nördlingen

 

Imnir-vom-Habichtswald DSC4881 kl  Ímnir vom Habichtswald, *2013, Brauner, Note: 7,99
V: Óðinn vom Habichtswald,  MV: Róði frá Kolkuósi
Z: Maria Siepe-Gunkel, 34317 Habichtswald
B: Franziska Aschauer, 85567 Straußdorf 

 

 
Gekört, aber nicht eingetragen:
Junghengste, 4-jährig:


Þáttur vom Pfaffenbuck II, *2012, Rappe, Note: 7,99
V: Þróttur frá Hvalnesi,  MV: Otur frá Sauðárkróki
Z.u.B: Pfaffenbuck GbR, 73495 Unterbronnen


Þórbergur vom Pfaffenbuck II, *2012, Fuchs, Note: 7,90
V: Þróttur frá Hvalnesi,  MV: Þór frá Strandarhöfði
Z.u.B: Pfaffenbuck GbR, 73495 Unterbronnen


Þeyr vom Pfaffenbuck II, *2012, Rappe, Note: 7,87
V: Þróttur frá Hvalnesi,  MV: Mósi frá Uppsölum
Z.u.B: Pfaffenbuck GbR, 73495 Unterbronnen

 

Text: Julia Schlögel

Foto: Claudia Achilles - Töltpixel

 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |