Startseite
Termine
Aktuelles
Downloads
Zucht
Körung
Hengstverzeichnis
Leistungsprüfungen
Anforderungen
Ergebnisse
Landesschau
Jungzüchter
Sport
Verkaufspferde
Links und Partner
Über uns
Galerie
ZLF
Online - Deckmeldung

 Besuchen Sie uns auf Facebook

Hotline1

Herunterladen

online blättern

 

 

 

 

 

 

 

FIZO Prüfung in Wurz 2012
Anfang Mai ist Pflichttermin für Islandpferde-Begeisterte in Wurz. Auf dem Gestüt Lippertof von Irene und Uli Reber findet jedes Jahr eine internationale Zuchtpferdeprüfung, die FIZO-Prüfung, statt. Ab dem Alter von 5 Jahren können Islandpferde hier auf gerader Strecke ihre Gangqualitäten unter Beweis stellen. Im ersten Durchgang stehen dem Reiter 10 Bahnlängen zu Verfügung, im zweiten Durchgang, bei dem sich die Noten nur verbessern können, nochmals 6. Die Note für Gänge fließt zu 60% in die Endnote ein, 40% macht das Exterieur aus.
Vom 4. bis 6. Mai wurden in Wurz 43 Pferde auf der Passbahn an der Hutzlmühle unter dem Sattel vorgestellt. Weitere 4 Pferde standen nur zur Gebäudebewertung an. Richter waren Silke Feuchthofen, Barbara Frische und die FEIF-Zuchtleiterin Marlise Grimm. Die Rechenstelle lag in den bewährten Händen von Kristín Halldórsdóttir. Dank der raschen Eingabe der Daten in World Fengur waren die Ergebnisse über das Internet zum Teil schneller bekannt als vor Ort.
Bestes Pferd der gesamten Veranstaltung war der großrahmige, dunkelbraune Hengst „Spóliant vom Lipperthof“, der sich überragend präsentierte. Er erhielt für das Gebäude 8,41 und für die Reiteigenschaften 8,69; das ergibt eine Gesamtnote von 8,58 – ein außergewöhnliches Ergebnis für ein 5-jähriges Pferd. Spóliant ist gezogen und im Besitz von Uli Reber. Er stammt aus der sehr bewährten „Drottning-Familie“ auf dem Lipperthof und setzt deren Erfolgsgeschichte gekonnt fort. Seine Mutter ist „Saedis vom Lipperthof“, die unter Irene Reber viele Jahre sehr erfolgreich in 4-Gang und Töltprüfungen vorgestellt wurde. Vater ist der Orri-Sohn „Lykill frá Blesastödum“, einer der Stammhengste auf dem Lipperthof.
Die Klasse der 5-jährigen Hengste war auf dieser Prüfung insgesamt sehr gut besetzt: zweitplaziert wurde mit 8,39 der windfarbene „Gígur frá Brautarholti“ im Besitz von Werner Reif, Sommerkahl. Den dritten Platz erreichte mit 8,31 der mausgraue „Breki frá Strandarhjáleigu“; sein Besitzer ist Christopher Weiß aus Freiburg.
Bei den Stuten stand auf dem ersten Platz die 5-jährige „Hremming frá Skeidvöllum“ mit der Endnote von 8,37. Die Braunfalbe ist im Besitz von Carola Krokowski, Habichtswald. Zweitplaziert wurde mit 8,35 die 6-jährige dunkelbraune „Snaedis vom Lipperthof“, eine Vollschwester von Spóliant. Sie war im letzten Jahr Teilnehmerin auf der WM in Österreich und vertrat dort die Klasse der 5-jährigen Stuten. Drittplaziert mit 8,31 war die 7-jährige Fuchsstute „Freyja frá Efri-Raudalaek“ im Besitz von Elke Handtmann, Biberbach.
Die FIZO-Prüfung endete am Sonntagmittag mit der Siegerehrung und einer anschließenden Schau des Lipperthofes auf der Ovalbahn. Uli und Irene zeigten mit ihren Helfern die beiden Hengste „Lykill frá Blesastödum“ und „Randver frá Nyjabae“ mit teilweise sehr erfolgreichen Nachkommen. So begleiteten Lykill unter anderem: Spóliant, Snaedis und Lysistrata vom Lipperthof (alle aus der Drottning-Familie). Randver war mit Snaekollur, Draupnir und Madonna (auch diese drei aus der Drottning-Familie), der WM-Silbermedaillengewinnerin „Sprengja vom Lipperthof“ und noch einigen anderen auf der Bahn.
Mit der anschließenden Jungpferdeprüfung und Körung endeten drei ereignisreiche Zuchttage auf dem Lipperthof in Wurz.
Julia Schlögel
 
| Kontakt | Impressum | Beitragsarchiv |